Im Wandel der Zeit

So, wie sich im Herbst die Natur wandelt, so wandeln sich auch die Zeiten, wenn es darum geht, das Glaubensleben der Menschen in Worte und Töne zu fassen. Im Herbstkonzert im Bonhoeffer-Gemeindehaus am 20. Oktober 2019 brachten dies vier Musiker – eine Sängerin, ein Sänger, eine Flötistin und eine Organistin – mit unterschiedlichen Werken aus dem 16. bis 19. Jahrhundert in vielfältiger Weise zum Ausdruck; geistliche Texte von Augustinus bis zum dem eines afghanischen Flüchtlingsmädchen auf Lesbos unterstrichen diesen Wandel in dem, was Menschen beschäftigt und wie sie es für andere festhalten. Herzlich gedankt sei den fünf Mitwirkenden für ein beeindruckendes Konzert, das in den Herzen der gut 80 Zuhörern sicher noch lange nachklingt. 

______________________________________________________

Vom Wachsen und Größerwerden

20 Jahre feiern wir nun regelmäßig Krabbelgottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus. Die Kinder von damals sind inzwischen groß geworden, und so erzählten wir den Kindern von heute die Geschichte vom Senfkorn, das mit Gottes Segen ein großer Baum wird. Die Handabdrücke von damaligen und heutigen Krabbelgottesdienst-Kindern vereinigten sich in der Kirche, die die ganzen Jahre hindurch unser Kennzeichen ist; sie spannten damit einen Bogen über diese lange Zeit. Und zur Feier des Tages gab es einen Krabbelgottesdienst-Geburtstags-Kuchen, selbstverständlich ebenfalls in der Form unseres Logos.

______________________________________________________

********** Tageslosung **********