5. Station - Gebetswand

Die Kirche ist das Haus Gottes und gehört uns allen. Am Sonntag versammeln wir uns zum Gottesdienst. Wir hören Gottes Wort, dass Gott groß ist, voll Güte und Erbarmen und feiern sein Heiliges Mahl. Dabei glauben wir Jesus in unserer Mitte, der am ersten Tag der Woche, an einem Sonntag, von den Toten auferstanden ist. Er ist der Sohn des Höchsten und zugleich unser menschlicher Bruder und der Glaube an ihn verbindet uns mit den Christen auf der ganzen Welt. Auch am Werktag ist unsere Kirche geöffnet. Sie ist ein Ort der Stille und des Gebets.

Hier an dieser Gebetswand kann ich mich einfinden, ein Gebet sprechen. Wenn ich will, kann ich es auf einen Zettel schreiben und an die Wand heften. Vielleicht zünde ich eine Kerze an... Im Gebet bringe ich meine Anliegen vor Gott. Meine Bitte. Meinen Dank. Andere können mit mir und für mich beten und im Gottesdienst der Gemeinde wird mein kleines Gebet in die Fürbitte und das Gebet vieler aufgenommen... Schön zu wissen, dass ich nicht allein bin.

Jesus Christus hat fest versprochen, bei mir zu sein und bei seiner Gemeinde „alle Tage, bis an der Welt Ende.“

<Station 4>   <Station 6