Der Gemeinde-Förderverein St.Matthäus bietet Ihnen die Möglichkeit, für Ihre sonntägliche Einlage in den Klingelbeutel und in die Kollekte am Ausgang eine Spendenbescheinigung zu erhalten, die vom Finanzamt anerkannt wird. Auf Grund dieser Bescheinigung rechnet das Finanzamt den entsprechenden Betrag nicht Ihrem zu versteuernden Einkommen zu. Sie haben damit eine Steuerersparnis, die Sie zum Beispiel ganz oder teilweise wieder für wohltätige Zwecke verwenden können.

Zu diesem Zwecke bietet Ihnen der Gemeinde-Förderverein Wertmarken in Höhe von 1€, 2€, 5€ oder 10 € als Kollektengeld zum Kauf an.

Beim Kauf wird Ihre Adresse aufgeschrieben, damit der Verein Ihnen danach über den entsprechenden Kaufbetrag eine Spendenbescheinigung ausstellen kann. Sie können bar bezahlen oder einen vorgedruckten Einziehungsauftrag für die Bank ausfüllen.

Das gekaufte Kollektengeld können Sie wie anderes Geld, ohne dass der Spender feststellbar ist, in den Klingelbeutel oder die Kollekte einlegen.

Das Pfarramt erhält gegen Vorlage der eingelegten Wertmarken vom Förderverein den jeweiligen Betrag ausgezahlt, damit dieser der Zweckbestimmung der Kollekte zugeführt werden kann.

Der Gemeinde-Förderverein hat dadurch keine Vorteile, sondern sieht den für ihn damit verbundenen Aufwand als eine Dienstleistung für die steuerpflichtigen Gemeindemitglieder an.

Die Wertmarken können von den Mitgliedern des Förderverein-Vorstandes nach den Gottesdiensten erworben werden. Zur Vereinfachung wird gebeten, sich einen kleinen Vorrat zuzulegen.